Read e-book online Trachea · Bronchien · Lungen · Pleura: Zirkulationsorgane PDF

By G. v. Bergmann, H. Eppinger, F. Külbs, Edmund Meyer, R. Staehelin (auth.), G. v. Bergmann, H. Eppinger, F. Külbs, Edmund Meyer, R. Staehelin (eds.)

ISBN-10: 3662420554

ISBN-13: 9783662420553

ISBN-10: 3662423227

ISBN-13: 9783662423226

Show description

Read Online or Download Trachea · Bronchien · Lungen · Pleura: Zirkulationsorgane Mediastinum · Zwerchfell Luftwege · Lungen · Pleura PDF

Similar german_13 books

New PDF release: Theorie der Gezeitenkräfte

I. Das challenge. .- II. Die Bewegungsverhältnisse in den fluterzeugenden Systemen. .- III. Mängel in den üblichen Theorien der Gezeitenkräfte. .- IV. Die Relativtheorie der fluterzeugenden Beschleunigungen. .- V. Die Zentrifugalkraft. .- VI. Die Zentrifugalkrafttheorie der fluterzeugenden Beschleunigungen.

New PDF release: Kernkompetenz im Vertrieb: Ein ressourcenorientierter

Mit dem ressourcenorientierten Ansatz gewinnt innerhalb der Betriebswirtschaftslehre eine Blickrichtung an Bedeutung, die von den im Unternehmen bereits vorhandenen Möglichkeiten und Potentialen als Anlaß für die Gewinnung langfristiger Wettbewerbsvorteile ausgeht. Steffen Riess zeigt am Beispiel des "Mercedes-Benz Autohaus der Zukunft", auf welche Weise Kernkompetenzen im Vertrieb erarbeitet werden können, und vermittelt Einblicke in Fragen der Imagebildung, des Relationship-Marketing und der Mitarbeitermotivation bis hin zur Architekturgestaltung einer Vertriebskette.

Get Nonprofit-Organisationen in der ökonomischen Theorie: Eine PDF

Als Fazit dieser examine läßt sich festhalten, daß eine gehaltvolle ökonomische Theorie nichterwerbswirtschaftlicher Organisationen eine evolutive Betrachtung einbinden und die Handlungsanreize im Nonprofit-Sektor berücksichtigen muß.

Extra info for Trachea · Bronchien · Lungen · Pleura: Zirkulationsorgane Mediastinum · Zwerchfell Luftwege · Lungen · Pleura

Example text

Die Atmung wird bei der Kohlensäurevermehrung der Atemluft nur vertieft, nicht beschleunigt, ohne daß zunächst subjektive Empfindungen auftreten (vgl. S. 1004, wo die subjektiven Empfindungen bei Kohlensäureeinatmu ng besprochen sind). Diese Erregung des Atemzentrums ist bei geringen Kohlensäurekonzent rationen die einzige sichtbare Wirkung, bei stärkeren Konzentrationen wird auch das Vaaomotorenzentrum erregt, der Blutdruck steigt, und der Vagus wird erregt. Erreicht im Tierversuch der Kohlensäuregehalt der Exspirationstuft etwa 30%, wobei nach den Versuchen Paul Berts das arterielle Blut etwa 70-80 Volumprozent 002 enthält (also das Doppelte des Normalen), so beginnt eine Lähmung des Zentralnervensystem s, motorische Lähmung und Aufhebung der Sensibilität, schließlich tritt Atemstillstand ein, während das Herz noch eine Zeitlang fortschlägt.

Doch sind Lohmann und Ed. Müller zum Schluß gekommen, daß um so mehr Blut die Lunge passiert, je stärker diese (durch Ansaugung von der Pleuraseite) gedehnt ist. Hiramatsu fand dagegen den Widerstand in den Lungengefäßen in Übereinstimmung mit Cloetta bei geblähter Lunge vermehrt. Ebert konnte (in Fortsetzung der Versuche Romanoffs (vgl. S. 1047)] durch Druckmessungen im rechten Ventrikel bei Atmung in verdichteter oder verdünnter Luft zeigen, daß durch verminderten intraalveolären Druck die Arbeit des rechten Ventrikels dauernd erleichtert, durch vermehrten umgekehrt erschwert wird, daß also die Strombahn des kleinen Kreislaufes durch den Inspirationszug erweitert, durch den Exspirationszug verengert werden muß.

S. 1019), erklärt sich demnach nur durch den erhöhten Pleuradruck. Löhr fand eine ausgesprochen bessere Durchblutung der Lunge bei der Inspiration als bei der Exspiration, Schaf er einen Anstieg des Druckes in der Pulmonalarterie bei der Exspiration, ein Absinken bei der Inspiration. Nun haben allerdings gasanalytische und sphygmobolometrische Untersuchungen (Lindhard, Liljestrand, Hediger) ergeben, daß Vermehrung der Lungenlüftung beim Gesunden keine Vergrößerung des Minutenvalums zur Folge hat.

Download PDF sample

Trachea · Bronchien · Lungen · Pleura: Zirkulationsorgane Mediastinum · Zwerchfell Luftwege · Lungen · Pleura by G. v. Bergmann, H. Eppinger, F. Külbs, Edmund Meyer, R. Staehelin (auth.), G. v. Bergmann, H. Eppinger, F. Külbs, Edmund Meyer, R. Staehelin (eds.)


by John
4.4

Rated 4.22 of 5 – based on 34 votes